Lego Minifigures – Die Mannschaft (71014)

ticki_tacka
Beiträge: 217
Registriert: Di 15. Dez 2015, 00:42

Re: Lego Minifigures – Die Mannschaft (71014)

Beitrag von ticki_tacka » Fr 8. Jul 2016, 13:12

Rockhound747 hat geschrieben: Die Figuren werden zu 100% weiter steigen, ob Deutschland die EM gewonnen hätte, oder alle 3 Vorrundenspiele verloren hätte spielt da keine Rolle.
Hättet ihr gedacht das die Olympia Box so steigt? Wohl kaum!
Die Olympia-Figuren sind abwechslungsreicher, neutraler, nicht personalisiert und nicht ausschließlich auf ein Event bezogen - die kannst du zu jeder Olympiade wieder herausholen. Aber was willst du mit einem Götze in vier Jahren machen??
Rockhound747 hat geschrieben:Wären wir jetzt gerade bei der Olympiade 2012 dann hätten die gleichen Personen die jetzt die DFB Boxen schlecht reden gesagt, die Olympia Boxen steigen nicht, weil Großbritannien die Goldmedaillen nicht in diesen Disziplinen gewonnen haben...
Das ist Quatsch, eben weil die Olympiafiguren nicht personalisiert sind und kein eingebautes Mindesthaltbarkeitsdatum besitzen. Das nächste Set mit Mindesthaltbarkeitsdatum steht ja schon in den Startlöchern: 40225.
Rockhound747 hat geschrieben:Die DFB Displays steigen definitiv auf über 500€ bis zur WM 2018.
Ja, na klar. Hier ist wohl eher der Wunsch Vater des Gedanken. Und selbst wenn: gib' mir jetzt die 300€ für den Verkauf einer Box und ich mach dir bis 2018 durch Neuinvestments in andere Sets problemlos 1000€ daraus. Ist es da noch sinnvoll, weiterhin die Displays zu behalten?
Rockhound747 hat geschrieben:und selbst wenn man sie 5 Jahre liegen lässt ist das doch besser als Sets wie Pet Shop, Tower Bridge, VW Bus, Palace Cinema etc. einzulagern.
Ich rate schon seit Monaten davon ab, diese Sets einzulagern... aber es gibt andere Kandidaten, die vielversprechender aussehen. Die Rendite mit den Figuren ist jedenfalls gemacht.

Lego
Beiträge: 41
Registriert: So 18. Okt 2015, 15:13

Re: Lego Minifigures – Die Mannschaft (71014)

Beitrag von Lego » Fr 8. Jul 2016, 13:35

Ich kann rockhound uneingeschränkt zustimmen....

drgoldfinger
Beiträge: 240
Registriert: Do 22. Okt 2015, 22:11

Re: Lego Minifigures – Die Mannschaft (71014)

Beitrag von drgoldfinger » Fr 8. Jul 2016, 13:41

Sven hat geschrieben:Verstehe gar nicht warum das hier so eine Diskussion auslöst !!!???
Den egal wie lange man die Displays lagert ,den EK von 160-180€ bekommt man allemal raus !
Also man kann damit gar kein minus machen !!!
Wenn jemand finanziell besser gelagert ist dann soll er die doch behalten und andere die das Geld in andere Sets investieren möchten .....bitte sehr ,reicht der Gewinn der bis dato erzielt werden kann nicht aus ?
Mein Fazit : die Displays waren ihre Investition wert !!
Ob man sie jetzt verkauft oder später ........gutes Geschäft .
Kann ich nur zustimmen!
Ist auch jedem selbst überlassen und ich denke wir müssen uns hier nicht streiten! :-)
Ich bin meine Displays jetzt los und freue mich über den Gewinn.
Wenn jemand in 1-2 Jahren dann am Ende mehr Gewinn rausholt sei es ihm gegönnt!

Rockhound747
Beiträge: 183
Registriert: So 22. Nov 2015, 19:16

Re: Lego Minifigures – Die Mannschaft (71014)

Beitrag von Rockhound747 » Sa 9. Jul 2016, 08:39

@Ticki Tacki

Was denkst du warum in Asien und den USA soviel für die DFB Mannschaft bezahlt wird?
Denkst du das dort jemand interessiert wer Götze, Khedira oder Özil ist?
Das sind Sammler, die alle Minifiguren Serien haben möchten, keine Fußball Fans!
Die kaufen auch in Jahren noch, und zwar für mehr Geld weil einfach weniger Angebote da sein werden.

Was glaubst du wieviele Lego Sammler die Olympia Figuren in der Vitrine haben, ohne jemals eine Olympiade geschaut zu haben...

Und es mag ja sein das du bis 2018 aus 200€, 1000€ machst, aber das schaffe ich auch ohne Probleme, deswegen muß ich doch aber trotzdem nicht verkaufen!

Wenn jemand natürlich dringend das Geld braucht ist das etwas anderes, aber nicht jeder hat nur einen vierstelligen Betrag zum Investieren ;-)

ticki_tacka
Beiträge: 217
Registriert: Di 15. Dez 2015, 00:42

Re: Lego Minifigures – Die Mannschaft (71014)

Beitrag von ticki_tacka » Di 12. Jul 2016, 22:34

Rockhound747 hat geschrieben: Das sind Sammler, die alle Minifiguren Serien haben möchten, keine Fußball Fans!
Die kaufen auch in Jahren noch, und zwar für mehr Geld weil einfach weniger Angebote da sein werden.
Wenn das deine Annahme ist, dann lagere die Püppchen meinetwegen doch ein.
Rockhound747 hat geschrieben:Und es mag ja sein das du bis 2018 aus 200€, 1000€ machst, aber das schaffe ich auch ohne Probleme, deswegen muß ich doch aber trotzdem nicht verkaufen!
Nun ja, ich habe ja nicht behauptet, daß nur ich allein 300€ innerhalb weniger Jahre vervielfachen kann, das können andere wahrsacheinlich sogar noch besser. Da ich aber rational denke und - zumindest, was Investments betrifft - möglichst optimal aufgestellt sein will, erschließt sich mir persönlich die Logik nicht, auf Rendite zu verzichten.
Rockhound747 hat geschrieben:Wenn jemand natürlich dringend das Geld braucht ist das etwas anderes, aber nicht jeder hat nur einen vierstelligen Betrag zum Investieren ;-)
Wie viel jemand investiert, ist doch bei dem Versuch, immer hart am Optimum zu balancieren, egal. Wenn ich doch schon vorher weiß, daß mein Investment gegenüber anderen Investments schlechter laufen wird, ändere ich mein Portfolio entsprechend. Völlig egal, ob ich mit 500€, 5000€ oder 50000€ investiert bin.

P.S.: In anderen Foren haben nun schon mehrere Minifiguren-bricklink-Wiederverkäufer es abgelehnt, ganze Teams nachzukaufen. Bei ebay gibt es viele Einzelfiguren mittlerweile unter UVP. Ich denke, ich stehe nicht alleine mit meiner Meinung da. Aber natürlich hast du Recht: wenn du eine andere Erwartung an die Preisentwicklung der Figuren hast, solltest du nicht verkaufen.

In diesem Sinne...

Legotiator
Beiträge: 9
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 11:59

Re: Lego Minifigures – Die Mannschaft (71014)

Beitrag von Legotiator » So 24. Jul 2016, 03:06

Nun, ticki-tacka wird wohl recht behalten, wenn man sich die Preise bei bricklink, ebay.com und yahoo Japan so ansieht. Ich hatte meine ebenfalls für 325 Euro/Display rausgejagt, da ich es ähnlich gesehen habe (siehe weiter vorne im Thread).

400-500 Euro sind mittlerweile illusorisch; der Markt durch die Wiederverkäufer und deren Bestände geradezu überschwemmt. Die cleveren VK haben den Gewinn mitgenommen und bereits reinvestiert.

Benutzeravatar
brickeven
Beiträge: 119
Registriert: Fr 19. Feb 2016, 16:14

Re: Lego Minifigures – Die Mannschaft (71014)

Beitrag von brickeven » Mo 25. Jul 2016, 10:39

zukünftige Wertentwicklung wird mit rationalen Argumenten erklärt :roll:
der Einbruch nach dem heftigen geflippe wird als Bestätigung genommen :roll:
quick-flips werden mit Invests verwechselt :roll:

ticki_tacka
Beiträge: 217
Registriert: Di 15. Dez 2015, 00:42

Re: Lego Minifigures – Die Mannschaft (71014)

Beitrag von ticki_tacka » Mo 25. Jul 2016, 14:27

Dann bist du also der Meinung, daß es nun Sinn machen würde, den (kurzfristigen) Ausverkauf zu nutzen, und die Displays, die jetzt teilweise für 225€ über den Tisch wandern, einzusammeln?

Benutzeravatar
brickeven
Beiträge: 119
Registriert: Fr 19. Feb 2016, 16:14

Re: Lego Minifigures – Die Mannschaft (71014)

Beitrag von brickeven » Mo 25. Jul 2016, 15:22

Nein, ich bin der Meinung, dass es hier fragwürdige Auffassungen gibt:

zukünftige Wertentwicklung wird mit rationalen Argumenten erklärt :roll:
der Einbruch nach dem heftigen geflippe wird als Bestätigung genommen :roll:
quick-flips werden mit Invests verwechselt :roll:

Mir geht es nicht um Szenario X oder Szenario Y sondern allein um die Tatsache, wie distanzlos argumentiert wird. Hier im Forum tummeln sich mehr Trader als Investoren und die theoretischen Grundlagen werden nach Laune durcheinander geworfen. Beides verfolgt teilweise abweichende Ziele und Strategien. In der Diskussion spürt man davon leider nichts.

ticki_tacka
Beiträge: 217
Registriert: Di 15. Dez 2015, 00:42

Re: Lego Minifigures – Die Mannschaft (71014)

Beitrag von ticki_tacka » Mo 25. Jul 2016, 16:27

Die Entscheidung, wann ein Set verkauft werden sollte, trifft natürlich jeder selbst - und wird dafür immer irgendwelche Gründe haben. Eine klare Trennung zw. Leuten, die kurzfristig denken und denen, die in Dekaden denken, macht in meinen Augen aber wenig Sinn und ich sehe auch keine "strategischen" Unterschiede. Du kaufst etwas, von dem du dir in Zukunft eine Wertsteigerung versprichst und vertickst es irgendwann wieder, fertig. Man kann Dinge natürlich komplizierter machen als sie sind, aber ich denke, damit wirst du das ganze Thema nur künstlich aufblasen.

Die Zeit der DFB-Mannschaft ist vorbei und sie wird sehr wahrscheinlich auch nicht wieder zurückkommen - weder zur WM 2018 noch sonst irgendwann. Da kannst du auch mit einer noch so ausgeklügelte Investmentstrategie nichts ändern. Jetzt zu denken, das zieht schon irgendwann einmal wieder an, ist psychologisch ein bekannte Börsen-Investment-Fehler (der sog. "Ankereffekt"), wenn auch unter anderen Voraussetzungen (bei Aktien die Angst vor Verlusten).

Es wird sich, je nach Situation, immer ein unterschiedliches Verhalten herauskristallisieren: die Mannschaft war schnelles Geld, langfristig wird es sich nicht lohnen. Umgekehrt: das Architecture UN-HQ (21018) läuft nach EOL bisher ziemlich mies, aber die Erfahrung zeigt, daß die Architecture-Sets das Feld irgendwann von hinten aufrollen. Hier macht es also durchaus Sinn, die Sets zu halten. Ich hatte 5 Stück davon, 2 habe ich kurz nach EOL für jeweils 90€ verkauft, 3 liegen hier noch und würden aktuell 70€ bringen. Das lohnt nicht, also halte ich die Sets sicherlich noch eine Weile.

Antworten