Erfahrungen mit LEGO Versendern

Spcial
Beiträge: 40
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:02

Re: Erfahrungen mit LEGO Versendern

Beitrag von Spcial » Sa 20. Feb 2016, 01:46

@brickeven: Macht Otto gerne. Bei mir auch schon. Set war total eingedrückt. Angerufen und gefragt, ob ich den Artikel nochmal in einer vernünftigen Versandverpackung bekommen könnte ("ja gerne, kein Problem") aber kam natürlich wieder in einer Tüte...

LEGO 75111 - Star Wars Darth Vader die Tage bei Amazon bestellt. Wurde direkt in der OVP verschickt, sprich Versandlabel direkt vorne auf die Verpackung drauf, zudem deutliche Spuren vom Versand zu sehen...

Naja egal, ich belasse es nun erst mal dabei, die andauernden Streitereien mit QIPU oder Paypack gehen mir extrem auf den Geist. Zudem kommen jeden Tag gefühlte 15000 neue dazu, die sich das Zeug zu Hause hin stellen. :lol:

Benutzeravatar
ToyHunter
Beiträge: 82
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 16:08

Re: Erfahrungen mit LEGO Versendern

Beitrag von ToyHunter » Sa 20. Feb 2016, 10:05

geht mir genauso, man verliert echt die lust - das auspacken ist immer eine herausforderung füer das eigene nervenkostüm. man will ja nicht kleinlich sein oder so - aber beim versand eines premium-produktes, und das ist lego nunmal, sollte man schon wert auf eine anständige verpackung legen. ist ja eigentlich gar nicht so schwer, wenn sogar mir als _ab-und-zu-ebay-verkäufer_ das gelingt.

aber wir wissen ja gar nicht, welche "profis" aus polen oder bulgarien für die verpackung bei den versendern verantwortlich sind...

Spcial
Beiträge: 40
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:02

Re: Erfahrungen mit LEGO Versendern

Beitrag von Spcial » Sa 20. Feb 2016, 15:00

ToyHunter hat geschrieben:das auspacken ist immer eine herausforderung füer das eigene nervenkostüm. man will ja nicht kleinlich sein oder so - aber beim versand eines premium-produktes, und das ist lego nunmal, sollte man schon wert auf eine anständige verpackung legen.
besser hätte man es nicht sagen können.

kleinlich muss man bei lego meiner meinung nach aber schon sein. :D

ich habe mir oft abgelaufene aktionen bei ebay angeschaut, von teuren sets usw. und der zustand war selbst auf den auktionsfotos teilweise schon beschissen und dann überbieten sich die leute trotzdem noch wie die doofen...

ich habe auch bei amazon oft schon sets erhalten, die im grunde genommen gut verpackt waren aber trotzdem schon deutliche beschädigungen aufwiesen.

beim letzten galeria kaufhof paket wäre ich fast durch die decke gegangen. sets im einkaufswert von über 1000€ in einem riesen paket verpackt. die unteren sets hatten allesamt deutliche druckstellen. kein wunder bei dem gewicht, welches dort drauf gedrückt hat. wie soll man nun einzelne sets umtauschen und den gleichen preis wieder bekommen und seinen payback/qipu bonus usw. behalten ohne das er abgelehnt wird? da kam richtig freude auf. am liebsten wäre ich ein paar mal drauf rum gesprungen und hätte alles zurück geschickt.

ich war schon mal bei gls im zentralen umschlagpunkt und durfte mir die ganzen rolllbänder usw. mal angucken. da herrschten teilweise höhenunterschiede von bis zu einem meter (grob geschätzt, auf jeden fall geht es da nicht zimperlich zu) und dadurch können ganz schön heftige krafteinwirkungen entstehen.

ich bestelle heute nacht nichts bei galeria kaufhof. nichts interessantes dabei und den tie fighter hole ich mir am black friday oder so. :D

ticki_tacka
Beiträge: 217
Registriert: Di 15. Dez 2015, 00:42

Re: Erfahrungen mit LEGO Versendern

Beitrag von ticki_tacka » Mo 22. Feb 2016, 02:27

ToyHunter hat geschrieben:man will ja nicht kleinlich sein oder so - aber beim versand eines premium-produktes, und das ist lego nunmal, sollte man schon wert auf eine anständige verpackung legen.
Grundsätzlich gebe ich dir natürlich Recht - es wäre sehr schön, einwandfreie Kartons zu bekommen, die weder mit Preis- noch mit RFID-Etiketten beklebt sind. Allerdings klappt das ja meistens auch - mit Galeria hatte ich bisher nur bei einem Set Probleme (da kam aber der Versandkarton schon eingerissen und angestoßen hier an, passierte wohl erst beim Transport), die Sachen von intertoys kamen zu meiner Überraschung auch bisher in einem Top-Zustand an, Tru kann man hingegen komplett vergessen. Lego verpackt natürlich ebenfalls sehr gut.

Andererseits muß man auch sagen: für die Händler ist das Spielzeug. Das ist weder empfindliche Kunst noch sind das 80''-TVs, deren Frontscheiben/Panels bei falschem Transport brechen können... das sind lediglich praktisch unkaputtbare Plastikklötzchen. Es kann nicht schaden, sich das ab und zu in Erinnerung zu rufen. Wenn ihr perfekt an die Setgrößen angepaßte Umkartons sowie perfekte und unbeklebte Sets haben wollt, müßt ihr bei LEGO bestellen. Die schaffen das, dafür gibt's aber keinen Rabatt :D das ist wie bei meiner Apple-Werkstatt - die Jungs holen tatsächlich erst weiße Baumwollhandschuhe unter dem Tisch hervor, bevor die die Laptops in die Werkstatt tragen... unglaublich! Man kann's jedenfalls auch übertreiben, bei Computern und auch bei Spielzeug...

Mr.Bjoern
Beiträge: 106
Registriert: So 18. Okt 2015, 14:57

Re: Erfahrungen mit LEGO Versendern

Beitrag von Mr.Bjoern » Mo 22. Feb 2016, 08:49

Habe letzte Woche drei gleiche Artikel auf einmal bei Amazon bestellt.
Es kamen 3 einzelne Pakete!!!
Alle soweit Innen, wie Aussen super.

Benutzeravatar
ToyHunter
Beiträge: 82
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 16:08

Re: Erfahrungen mit LEGO Versendern

Beitrag von ToyHunter » Di 23. Feb 2016, 07:05

ticki_tacka hat geschrieben: Man kann's jedenfalls auch übertreiben, bei Computern und auch bei Spielzeug...
Find ich ganz und gar nicht übertrieben, sondern angemessen! Auch wenns nur Spielzeuge sind, kosten die ja jede Menge Geld. Und wenn diese dann beschädigt beim Kunden ankommen und wieder zurückgehen, entsteht da in erster Linie für den Versender und/oder Hersteller ein nicht unerheblicher Schaden.

Da nützt der "ist ja nur Spielzeug!"-Gedanke herzlich wenig! :lol:

ticki_tacka
Beiträge: 217
Registriert: Di 15. Dez 2015, 00:42

Re: Erfahrungen mit LEGO Versendern

Beitrag von ticki_tacka » Di 23. Feb 2016, 07:55

Aber wenn ich sehe, wie die Sets teilweise in den Läden liegen: tru klebt fette und schwer abzulösende RFID-Aufkleber auf die Sets, andere Händler gestalten lieber gleich den ganzen Karton um und kleben 5 verschiedene Preisaufkleber kreuz und quer drauf, wieder andere lagern die Kartons wohl relativ "lieblos", so daß du überall angestoßene Ecken hast... aber stört das den 7jährigen, der gerade sein Taschengeld zusammenkratzt, um sich was von Ninjago zu kaufen? Eher nicht.

Natürlich, wenn ein Karton wirklich "kaputt" ist, richtige Dellen an einer Ecke hat hat oder evtl. sogar an einer Stelle gerissen und eingedrückt ist, dann geht das Set auch bei mir zurück. Wenn der Karton aber leichte Abschürfungen an den Kanten hat, ist mir das egal - und den Käufern auch. Ich hatte bisher jedenfalls deswegen noch keine Probleme.

brickmasta
Beiträge: 15
Registriert: Do 19. Nov 2015, 14:09

Re: Erfahrungen mit LEGO Versendern

Beitrag von brickmasta » Di 23. Feb 2016, 09:26

Dito. Ich würde das auch nicht überbewerten und nicht bei jeder angekratzten Ecke den Aufstand proben.

Wenn ich ein teures Set bei Lego zur UVP kaufen würde und ich bekomme eine kaputte Verpackung dann würde ich es zurück schicken.

Aber normalerweise kauft man ja mit guten Rabatten, da kann man kleinere Geschichten durchaus mal verzeihen. Ich glaube, dass ich insgesamt nur einmal etwas wegen dem Zustand zurück geschickt habe. Das war bei Intertoys, welche zumindest damals (habe schon länger nichts mehr dort bestellt) sehr labbrige Kartons und kaum klebendes Klebeband verwendet haben. Da kam mal eine Sendung wirklich heftig an und auch da habe ich nur die kaputtesten Sets zurück geschickt...

Benutzeravatar
c0rvette
Beiträge: 75
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 14:09

Re: Erfahrungen mit LEGO Versendern

Beitrag von c0rvette » Mi 9. Mär 2016, 15:17

Real Onlineshop: Karton etwa gleiche Grundfläche wie der Bausatz, Bausatz unten direkt auf dem Boden + Luftpolster oben drüber. Ergebnis: Rückseite des Kartons "faltig" vom Eindrücken, kleinerer Knick vorn auf dem Karton. Ärgerlich bei Sets mit recht hübschem Karton (Architecture in dem Fall).

miccy.b
Beiträge: 98
Registriert: So 18. Okt 2015, 19:40

Re: Erfahrungen mit LEGO Versendern

Beitrag von miccy.b » Mo 4. Jul 2016, 18:39

Toys R Us.
10 kleine Sets bestellt. 9 geliefert in 3 Kartons zu unterschiedlichen Zeiten. Alles in Top Zustand.
Ich meine: Danke für die viele Luftpolsterfolie! Kann ich grad gut gebrauchen, da ich meine Modellautosammlung verkaufe. :)
Aber sehr ökonomisch und ökologisch ist das ja nicht gerade. :shock:
Bild

Antworten